Bundestagswahl 2017 am Bauzaun des Brunnens in Remscheid

Bundestagswahlkampf 2017 am Alleecenter in Remscheid

09.09.2017 in Remscheid. Noch zwei Wochen bis zur Wahl. An diesem Samstag ist schon die heiße Phase des Strassenwahlkampfes. Zu sehen sind SPD, CDU, die Linke, Grüne und FDP am Bauzaun des Brunnens vor dem Alleecenter.

Zwischen Baustelle und Konsum findet die Wahlwerbung statt. Ich denke mir, daß das Foto ziemlich gut wiedergibt wie es sich in Remscheid verhält.

Soziale und politische Baustelle mit ungerelten riesigen Problemen.

In anderen Städten sieht das anders aus.

Wahrscheinlich ist Remscheid schon aufgegeben als ausgequetschte Stadt.

Was bleibt ist die Hoffnung der Menschen, die wählen gehen, damit die Hoffnung nicht in Verzweiflung umschlägt.

Schaun wir mal!

Multikulti im öffentlichen Raum

Foto Mahlke – Remscheid Multikulti

Da ich nur noch positiv fotografiere, sehen Sie hier einen Moment, der Friedlichkeit und positive Energie ausstrahlt. Wenn Sie das Foto vergrößern und betrachten, dann sehen Sie überall auf dem Foto nur friedliebende Menschen, meist zu zweit, deren Energien aufeinanderprallen und positiv zurückschwingen.  Alle Linien in dem Foto zeigen, daß überall die Energien schwingen und kreisen, aber nicht in einem großen Kreis sondern verschiedene Kreise nebeneinander. Und die Summe aller Kreise ist ein absolut friedliches Bild einer bunten Welt vor dem Brunnen.

Die Freistellung der beiden Frauen im Vordergrund ist bewußt gemacht, um quasi durch die Distanz und die Linienführung dann einen Blick auf das Ganze zu bekommen. Hinzu kommt, daß die fehlende Erkennbarkeit der Einzelperson einen besseren Blick auf den jeweiligen Menschentypus, die religiöse Kleidung und die kulturelle Ausstahlung ermöglicht, so daß die Fülle der Verschiedenheit quasi auf einen Blick erkennbar ist.

Die Verschiedenheit kann aber nur auf einer gemeinsamen Plattform (Grundregeln) möglich sein, die für alle gilt und auf der alle sich gegenseitig ihren Freiraum lassen. Daher der breite Betonboden und der Brunnen, der niemand ausschließt und durch seinen geschlossenen Kreis keinen Anfang und kein Ende hat.

Das waren viele Worte für einen Blick auf die Welt vor Ort in ihrer lebenden Vielfalt.