Wie früher – obdachlos in Elberfeld

Foto Mahlke – obdachlos in Wuppertal Elberfeld

Früher konnte man die Menschen ohne Arbeit und Bleibe auf der Straße analog fotografieren.

Heute sind sie im Hartz 4 Staat und dem Neoliberalismus für Reiche zurückgekehrt. Sie liegen förmlich auf der Straße als Motive, die nun digital fotografiert werden können (unter Wahrung der Persönlichkeitsrechte).

Mitten in Elberfeld kann man sie morgens um Zehn finden.

Die soziale Landschaft einer Stadt zeigt sich im öffentlichen Raum des Stadtkerns als Wesensmerkmal durch die Menschen und ihr Tun an diesen Orten. Das ändert sich ständig und ist so als sichtbarer Zeitgeist vorhanden.

Und die soziale Landschaft in Wuppertal Elberfeld spiegelt für mich diese Veränderungen sehr sichtbar wieder. Was vor gut zwanzig Jahren fast abgeschafft war, ist nun wieder da.

Deutschland als Land voller Menschen mit sicherer und gut bezahlter Arbeit und Perspektive wird ersetzt durch die globalisierte Landschaft des wandernden Kapitals, das 2008 in der durch das Kapital selbst herbeigeführten Krise direkt die indirekte Herrschaft übernahm. Die heimlich Herrschenden saßen mit Merkel und Steinbrück am Tisch und beschlossen, daß das Volk für die Spekulationsverluste der Herrschenden aufkommen mußte. Und die Regierenden nickten dazu.

In den USA ist man nun weiter und einer der Herrschenden hat direkt mit einigen seiner Freunde die sonst Regierenden ersetzt. Mal sehen wie das funktioniert.

Ich gebe zu, daß ich mit diesem Foto und diesem Text noch einmal von den schönen Fotos weggegangen bin und mich der anderen Seite zugewandt habe, dem sichtbaren sozialen Leben im Herzen der Stadt.

Ich habe da einen Fehler gemacht, denn eigentlich wollte ich ein schönes Blumenfoto mitten aus Elberfeld zeigen:

Fotos Mahlke – Blumen in Elberfeld

Aber ich habe mich dann umgedreht und war von dem Anblick der sichtbaren Obdachlosigkeit, die eben nicht mehr im Verborgenen ist, so ergriffen aufgrund früherer Erfahrungen, daß ich in meine alten Sehgewohnheiten gerutscht bin und der alte soziale Blick rauskam.

Da muß ich also noch dran arbeiten, damit nur noch der positive Blick vorhanden ist – am besten nicht mehr umdrehen?

Doch ich könnte natürlich auch anders argumentieren und sagen, wie schön, daß man mitten in Elberfeld so sicher und warm auf der Straße schlafen kann.

Es kommt eben darauf an, was man womit vergleicht und was man warum sagt und zeigt.

Und dann wird daraus ein schönes Foto, das voller Farbe ist und zeigt wie man in der Nähe von Blumen schlafen kann …

Schöne neue Welt!

Text 1.1

 

Strassenwahlkampf in Wuppertal Elberfeld

Man mußte am 29.4.2017 nur durch Elberfeld Richtung Bahnhof gehen und schon ist man mittendrin.

Erst kommt die CDU

Foto Mahlke – Wuppertal Elberfeld Strassenwahlkampf NRW 2017 CDU

Dann kommt die FDP

Foto Mahlke – Wuppertal Elberfeld Strassenwahlkampf NRW 2017 FDP

Danach folgt Die Linke

Foto Mahlke – Wuppertal Elberfeld Strassenwahlkampf NRW 2017 Die Linke

Und daneben die Piraten

Foto Mahlke – Wuppertal Elberfeld Strassenwahlkampf NRW 2017 Piraten

 

Die MLPD war mit vielen Schildern zu sehen, die AFD weder mit Schildern noch mit Stand und die SPD war gar nicht da sondern stand mit ihrem Stand zusammen mit den Grünen vor dem Saturn – vielleicht eine symbolische Anordnung?

Und die stille Meinungsbildung konnte man dann hier sehen, einige Meter weiter:

Foto Mahlke – Wuppertal Elberfeld Strassenwahlkampf NRW 2017 CDU

 

An der Bushaltestelle in Wuppertal Elberfeld

Eigentlich wartete ich dort auf den Bus und wollte eine Gruppe von Straßenmusikern auf der anderen Straßenseite aufnehmen. Aber dabei nahm ich die neue soziale Landschaft um mich und vor allem vor mir wahr. Sie lief mir ununterbrochen durch das Bild.

Es gehört zur neuen Wahrheit und zur neuen Wirklichkeit, daß die offene soziale Landschaft ihr Bild nachhaltig und dauerhaft öffentlich verändert hat und die Verschlossenheit Einzug hält. Die drei hier gezeigten Eindrücke waren drei von ca. 30 in drei Minuten – mitten in Wuppertal Elberfeld.

Das ist ein Teil des neuen Stadtbildes – Zeitgeist heute.

 

Um die soziale Landschaft und ihre Symbolik besser herauszustellen habe ich die Fotos grafisch abstrahiert, so daß die Personen an sich völlig unkenntlich sind aber die dargestellte Symbolik der sozialen Landschaft dafür umso deutlicher wird.

Ich sehe auf den Fotos wie Frauen mitten im Sommer in Stoffgefängnissen isoliert sind, während arabisch-muslimisch aussehende Männer oder Familienmitglieder ihre Freiheit offen zeigen und die Sonne genießen.  Alles was den offenen kommunikativen Umgang ausmacht, wird bei Frauen so weitgehend ausgeschlossen. Textilbedingte kommunikative Isolationshaft?

Früher gab es Debatten über Machos heute über Muslime. Was bedeutet das? Wahrscheinlich daß das aufgeklärte Leben gerade abgelöst wird und wir uns umstellen müssen, wenn ich die Politiker und vor allem Politikerinnen richtig verstehe, die dies alles begrüßen als sog. „Bereicherung“.

Unsere Regierung unterstützt die Ausbreitung dieser „Bereicherung“ finanziell und materiell.

Das steht nicht im Grundgesetz. Da steht ein Amtseid drin mit dem Schwur Schaden vom deutschen Volk abzuwenden.

So habe ich etwas dazugelernt vom sichtbaren und unsichtbaren Zeitgeist mitten in Wuppertal-Elberfeld.

Remscheid Park and Sleep

Remscheid
Remscheid

Früher sagten viele Remscheider, Remscheid sei der Parkplatz von Wuppertal. Man muß nicht so weit gehen. Aber nun gibt es online eine neue Werbung, die den Tourimus in Remscheid ankurbeln soll, um die aktuellen Ereignisse und Großprojekte in der Region besser genießen zu können.

Entdecken auch Sie die Abenteuer der Zivilisation gleich um die Ecke. Remscheid ist der ideale Standort, um die aktuellen Sehenswürdigkeiten schnell zu erreichen und erleben zu können.